Donnerstag, 8. März 2012

Ein Blatt war‘s nur.





Ein Blatt war‘s nur.
doch zog es seine Spur, die, wie ich meine,
-schon dem Vergang sich längst verschrieben-
nun trauernd auf der Erde lag
sich gänzlich dort mit müden Halmen tat verlieben.
Und schiefergraue Schatten
-die mit Reiserarme winkten-
senkten ihre Lider auf sie nieder
und der Vergang begann…
die Spur -verdeckt von weißen Kissen
und kühlen Tropfen - ward gekränkt;
lag still, in sich gekehrt,
wie demutsvoll -dort auf den Frühling wartend-
um in der Sonne Glanz,
-der sie erwecken mag-
neu zu erblühen.
&ie