Dienstag, 1. Mai 2012

Frühlings sanfte Töne


Wie lieb ich doch
des Frühlings sanfte Töne
wenn traumverloren sie
auf all den Zweigen ruhn
das frische Plätschern
einiger Fontänen
die lustvoll mir
ihr Rufen dann kund tun

Es schmeichelt nun
im farbenfrohen Kleide
der Beete Bunt
im Frühlingssonnenschein
das  zarte Singen
der ergrünten Weide
reiht sich im Frühlingstaumel
wiegend drein.

©&ie