Sieghilds Gedankenreise

Poesie ist wie ein Duft,der sich verflüchtigt und dabei in unserer Seele die Essenz der Schönheit zurücklässt.

Jean Paul

Samstag, 29. August 2015

Abschiedsgedanken


Schon wirft die Sonne
lange Schatten
Blütenblätter langsam
blassen
früher dunkelt nun der Tag
der Sommer geht
der Herbst er
naht.

©&ie

Freitag, 28. August 2015

Im Morgentau




Sommerträume
die den Herbst
noch wärmen
und aus Räumen
meiner Seele
schwärmen

grauen Halmen
eine Farbe geben
Quellen
munter
plätschern sehen

Eis und Schnee
dem Winter
nehmen
flügelleicht
sich fortbewegen

Träume
einer alten Frau
die sie sieht
im Morgentau
©&ie


Donnerstag, 27. August 2015

Sommermelodie



Sommernoten
melodischer Empfang
die Natur erwacht
durchflutet ist der Wald
Lichtsinfonie
©&ie


Mittwoch, 26. August 2015

Ich möchte gerne



Ich möchte meine Seele unter eine
Buche legen
mich  an ihrem Grün betören
das Lispeln ihrer Blätter hören
und Strahlen speichern
aus den Sonnen Sphären
die Leichtigkeit des Falters
durch die Adern rinnen lassen
und an den Farben eines Regenbogens
naschen.
Ich möchte gerne
liegt jedoch in weiter Ferne
©&ie



Dienstag, 25. August 2015

Montag, 24. August 2015

Sonntag, 23. August 2015

Haiku,


Ruhen und schweigen
den Alltag wandern  lassen
Gedanken schwanken
©&ie