Freitag, 21. Februar 2020

Das Schneeglöckchen


Das Schneeglöckchen

Etwa fünfzehn bis zwanzig Arten und mehrere Hundert Sorten
gibt es von dem Schneeglöckchen,. (lateinischer Name Galanthus)
Es ist ein Amaryllisgewächs und ist auch unter den Namen Milchblume, Lichtmess-Glöckchen, Marienkerze, Weiße Jungfrau und Weißglatze bekannt.

Die wahrscheinlich am weitesten verbreitete Schneeglöckchen-Art für den Garten ist nach Angaben des Fachmagazins "Mein schöner Garten" das Große Schneeglöckchen (Galanthus elwesii), das mit einem hohen Wuchs (bis zu 20 Zentimeter) und großen Blüten im Vergleich zu den heimischen Arten auffällt. Die prachtvolle Art steht unter Schutz da sie  in der freien Natur seltener vorkommt.

Eine bekannte Unterart des Riesenschneeglöckchens: Das Türkische Schneeglöckchen (Galanthus plicatus byzantius), das etwas kürzere Stiele aufweist und besonders zeitig im Jahr aufgeht.
Das Gewöhnliche Schneeglöckchen (Galanthus nivalis), das auch Kleines Schneeglöckchen genannt wird, zählt zu den heimischen Sorten und wächst deshalb auch häufig in der freien Natur – sowohl in Wäldern als auch auf Wiesen
Auszüge aus dem I-Net



Kommentare:

  1. Zu einer kleine Reise durch das Zauberland der Schneeglöckchen
    hast du uns geführt, liebe Sieghild, ganz allerliebst.
    Zur Zeit erfreuen sie mein Herz in meinem Gartenparadies.
    Danke für die Informationen und lasse es dir gut gehen, liebe
    Grüße eilen zu dir, deine Karin

    AntwortenLöschen
  2. ICH KANN NUR STAUNEN ! wieviele Arten und Sorten es gibt und war gern in Deinem Frühlinggsgarten, liebe Sieghild. Ja, diese "Zauberblüten" des Vorfrühlings leuchten schon eine Weile und trotzen jeder Witterrung
    Grüße aus meinem Zauberblütengarten sende ich hinein in Deinen Tag...

    AntwortenLöschen

Über den Eintrag bin ich sehr erfreut und sage hiermit :
❣"Herzlichen Dank!"❤