Samstag, 27. Februar 2021

Das Naturerwachen


 ZiB   bei Nova
~~~~~~~~~~~

Efeu
berankt die
Braunblätter einer Buche
sie wispern im Frühlingswind
Melancholie
~~~

Mohnrot
gefärbter Strahl
vom Sonnenlicht getragen
befeuert den Fuß vom
Storchenschnabel.

©&ie



Kommentare:

  1. Ja, selbst bei mir wo ganzjährig vieles blüht zeigen sich manche Pflanzen erst jetzt wieder. Es scheint, unabhängig von Wärme, einfach ihr Lebensrhythmus zu sein. Um so schöner es zu sehen und die Vorfreude auf all die Blüten zu haben.

    Klasse dein ZiB und ich danke dir wieder sehr dafür. Freue mich dass du wieder mit dabei bist und wünsche dir noch ein wunderschönes Wochenende.

    Liebe Grüsse

    Nova

    AntwortenLöschen
  2. Da ist was Wahres dran, die Natur benötigt ebenso ihre Ruhepausen, wie der Mensch. Alles erwacht wieder zum Leben zu seiner Zeit.
    Liebe Grüße zu dir
    Sieghild

    AntwortenLöschen
  3. Es tut einfach der Seele gut, wenn die Natur aus ihren verdienten Winterschlaf erwacht und sich die ersten Triebe oder Blüten zeigen.
    Lieselotte

    AntwortenLöschen
  4. Da kommt Freude auf, wenn man durch die Natur streift und die neuen Triebe
    erblickt. Herzlichen Dank

    AntwortenLöschen
  5. Wunderbar hast Du den Frühling in Wort und Bild beschrieben. Bei Dir tut sich sehr viel im Garten, ich sehe Frühlingserwachen.
    Liebe Grüsse, Klärchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja es bewegt sich schon so einiges in der Natur. Ich freue mich immer wenn ich etwa Neues entdecken kann. LG zu dir von Sieghild

      Löschen
  6. Eine wunderbare Darstellung des Frühlings in Wort und Bild,
    Dank gebührt Dir liebe Sieghild.
    Du hast dem erwachenden Frühling alle Ehre zugedacht...
    Liebe Grüße zu Dir und bleibe weiterhin gesund, Deine Karin

    AntwortenLöschen
  7. Ich danke dir für deine lobenden Worte, der Frühling beflügelt.
    bleib gesund, liebe Grüße zu dir

    AntwortenLöschen

Über einen Eintrag bin ich immer sehr erfreut und sage:
❣"Herzlichen Dank!"❤